FANDOM



ZusammenfassungBearbeiten

Auf der Suche nach Suzuhas Vater versucht Okabe den geheimnisvollen Kunden des Abzeichenhändlers zu beschatten und macht dabei eine überraschende Entdeckung.

HandlungBearbeiten

Der Pin-Verkäufer berichtet, das ein stämmiger Mann, der wie ein Fass aussieht, einen Pin anfertigen lassen wollte, welcher wie der aussah, den Okabe ihm zeigte.

Mit dieser wagen Beschreibung gehen Okabe, Suzuha und Mayuri zusammen auf die Suche nach Suzuhas Vater.

11. August 2010 18:35 Uhr

Okabe ist in der Zeit zurück gesprungen um den Mann beim Händler abzupassen. Er trifft auf Daru, der dem Händler den Pin beschreibt um ihn nachmachen zu lassen. Er wollte Suzuha überzeugen, dass er ihr Vater ist. Okabe ist über diese Aktion wütend. Zeitgleich finden sie heraus, dass Suzuhas Zeitmaschine nur in die Vergangenheit reisen kann. Suzuha wird nicht zurück kommen können.

Okabe verspricht Suzuha, dass er die Welt in eine freie Welt verändern werde.

13. August 2010 15.07 Uhr

Im Gebäude des Radiosenders gelingt es Daru die Zeitmaschine zu reparieren. Nachdem Okabe und Kurisu mit Suzuhas geliebten Fahrrad ankommen, schlussfolgert Mayuri, dass Daru tatsächlich Suzuhas Vater ist. Suzuha ist darüber überglücklich.

Die Labormitglieder verabschieden sich von Suzuha und sie startet in das Jahr 1975.

Während die Labormitglieder auf den IBN 5100 warten, kommt Mr. Braun mit einen Brief von Suzuha an Okabe. Mr. Braun sagt ihnen, dass sie vor zehn Jahren gestorben sei.

Der Brief wurde im Jahr 2000 geschrieben. Suzuha schreibt darin, dass ihre Mission gescheitert ist: Nach der Ankunft im Jahr 1975, hatte sie eine Amnesie bis 1999. Anscheinend waren die Reparaturen an der Zeitmaschine unvollständig und verursachte die Amnesie. Sie entschuldigt sich für ihr Versagen und schreibt weiter, dass sie stattdessen ein einfaches Leben gelebt hat.

Suzuha bittet Okabe, wenn er es schafft in der Zeit zurück zu reisen, sie nicht in der Nacht des Sturms, in der die Zeitmaschine beschädigt wurde, aufzuhalten.

Als Okabe erfährt, dass Suzuha Selbstmord begangen hatte, beschließt er, ihrem Wunsch zu entsprechen und schickt sich selbst eine D-Mail.

Divergenzwehrt 0.409431

Okabe fragt Mr. Braun nach dem Verbleib von Suzuha. Der berichtet, dass sie vor 10 Jahren an einer Krankheit gestorben ist. Sie waren Nachbarn und Suzuha lies Mr. Braun sogar bei sich wohnen, als seine Wohnung ausgebrannt war.

Mr. Braun bringt dann das Divergenz-Messgerät und sagt, dass Suzuha die angezeigte Zahl immer in ihrem Herzen hatte, bis zum Ende. Okabe bemerkt, dass die Zahl gestiegen ist aber nicht über 1.

Später ist Okabe in Gedanken als er bemerkt, dass er nicht bei Mayuri ist und die Zeit ihres Todes bereits verstrichen ist. Er eilt ins Labor, wo er sie findet. Am Leben und schlafend.

Er sinkt unter Tränen auf die Knie. In Gedanken fragt er Suzuha, ob Mayuri nun sicher ist.

CharaktereBearbeiten

AdaptionshinweisBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki