FANDOM



ZusammenfassungBearbeiten

Okabe gelingt es endlich die Divergenz der Weltlinie zu verändern, doch auch das verhindert nicht den tragischen Tod eines Labormitgliedes. Kurisu stellt die Theorie auf, dass das Problem eventuell bei früheren D-Mails liegt.

HandlungBearbeiten

Mayuri lebt.

Im Labor mit Daru, Kurisu und Mayuri, denkt Okabe über die aktuelle Situation nach. Er fragt sich, ob die D-Mail, die er Suzuha schickte, sie nahe genug an die 1% Divergenzgrenze gebracht hat und ob Mayuris Schicksal sich geändert hat.

Während er darüber nachdenkt, erwähnt Mayuri, dass ihre Taschenuhr stehen geblieben ist. Sofort erinnert sich Okabe an die unzähligen Male als er das gehört hatte und Mayuri immer kurz danach starb. In dem Moment kommen Rounder Agenten herein und töten Mayuri.

13. August 2010 17:02 Uhr

Nach weiteren Zeitsprüngen bittet Okabe Kurisu nochmal um Hilfe. Sie diskutieren, was getan werden muss, um vom Alpha-Attraktor-Feld zu einer Beta-Weltlinie zu springen, wie Suzuha es gesagt hatte. Sie kommen zu dem Schluss, dass sie SERN hacken und alle Daten löschen müssen, die die Organisation vom Labor hat. Sie brauchen den IBN 5100 um SERN hacken.

Kurisu vermutet, dass sich seit dem Rückgängig machen der D-Mail, die an Suzuha geschickt wurde, der Tod von Mayuri verzögert hatte. Eine Rücknahme aller anderen D-Mails in umgekehrter Reihenfolge könnte zu einer Weltlinie zurückzuführen, in der sie den IBN noch hatten. Ohne zu wissen, ob es funktionieren würde, beschließt Okabe alle gesendeten D-Mails rückgängig zu machen. Er springt ein weiteres Mal.

13. August 2010 16:17 Uhr

Okabe versucht Faris zu erreichen, da sie die vorletzte D-Mail gesendet hat. Daru erzählt ihm, dass sie im UPX-Gebäude ist, wo sie gerade ein Rai-Net Match gewonnen hat. Okabe findet Faris dort und bringt vor einer Gruppe aufgebrachter Spieler in Sicherheit.

Während sie flüchten, fällt Okabe auf, dass Faris in dieser Weltlinie nichts über D-Mails weiß. Er erzählt ihr vom Mai Queen, dem Maid Café, in dem sie gearbeitet hat. Er bringt sie sogar dorthin, wo das Café war. Allmählich beginnt sich Faris irgendwie an Ereignisse zu erinnern, die in früheren Weltlinien aufgetreten sind.

Okabe fleht Faris an, ihm zu sagen, was in der D-Mail stand. Faris kann sich tatsächlich an den Inhalt der D-Mail erinnert, weigert sich aber, es ihm zu sagen. Sie sagt ihm, dass die D-Mail den Tod ihres Vaters verhindert hatte.

Nach diesem Geständnis finden die Spieler sie und schlagen Okabe nieder. Noch bevor sie Faris als Geisel nehmen können, werden sie von Faris Vater und ihrem Butler gerettet.

Sie gehen in Faris Wohnung, wo Okabe verbunden wird. Er erfährt, dass Suzuha Faris Vater den IBN 5100 in dieser Weltlinie gegeben hatte, er ihn aber später verkaufte, um ein Lösegeld für Faris zu zahlen, die entführt worden war.

Als wie alleine sind, erzählt Faris was vor zehn Jahren passierte und zum Tod ihres Vaters führten. Weil Faris aber merkt, dass sie Erinnerungen an eine andere Weltlinie hat, stimmt sie zu, ihre D-Mail rückgängig zu machen.

0.456914

Als  Faris ihre D-Mail rückgängig gemacht hat, springt Okabe zwischen den Weltlinien. Er ist plötzlich im Labor mit Kurisu und Mayuri. Faris ist wieder die May Queen Persönlichkeit und erscheint hinter ihm. Okabe ist erschrocken als Faris ihnen erzählt, dass sie und Okabe in einem früheren Leben dunkle Truppen bekämpft haben.

Akihabara ist wieder voll von Moe Kultur. Allerdings fehlt vom IBN 5100 noch immer jede Spur. In dieser Weltlinie wurde der Computer wie zuvor dem Yanabayashi Schrein gespendet aber er ist nicht mehr da.

CharaktereBearbeiten

AdaptionshinweisBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki